Bangkok Workshop 3































Banyan Workshop
with students of Sakarin Kru-on and Amrit Chusuwan + (Silpakorn University) and Surachai Ekphalakorn (Chualongkorn University)
12th - 13th of February


Sakarin Kru-on has brought with a friend from his village, a former teacher, who knows very much about the Banyan tree. He holds a lecture on the biology of the tree and its cultural significance.
The interview takes place in Thai, the students are very interested, they have many questions. After the lecture, the ecological importance of the Banyan gets clear: only if there are really big trees, certain species can survive, they are the only guarantor of a functioning biological system.

And the ghosts are gone, if there are no large trees are more ...

A wonderful introduction to the workshop. A whole series of works come up, some of them are really good. But we realize later, while the presentation at the Art Karaoke Party at the Rajata Arthouse .

Sakarin Kru-on hat einen Freund aus seinem Dorf mitgebracht, einen ehemaligen Lehrer, der ganz viel über den Banyanbaum weiss. Er hält einen Vortrag über die Biologie des Baumes, dessen kulturelle Bedeutung.

Das Gespräch findet in Thai statt, die Studenten sind sehr interessiert, haben anschliessend viele Fragen. Denn der Vortrag macht die ökologische Bedeutung des Banyan deutlich: nur wenn es wirklich grosse Bäume gibt, können bestimmte Spezies überleben, nur sie sind der Garant für einen funktionierenden biologischen Kreislauf.

Und auch die Geister bleiben weg, wenn es keine grossen Bäume mehr gibt...

Eine wunderbare Einführung für den Workshop. Es entstehen eine ganze Reihe von Beiträgen, die teilweise mal wieder richtig gut sind. Aber das wird uns erst bei der Präsentation am Ende klar, bei der Art Karaoke Party im Rajata Arthouse.