Kassel 30. 07. 2005

Eine Banyan Präsentation in der Heimat. Dass muss sein. Countryboy hat Heimweh manchmal. Im Vorderen Westen, in den Goetheanlagen gibt es die Station 17, ein ehemaliges Trafohäuschen, heute Klubraum für einige Kasseler Künstler und Musiker. Matthias Schellenberger, der Berliner Videokünstler,mit dem ich die Afrikareise vorbereite, hat in letzter Sekunde abgesagt. Hab vergessen weshalb, egal. Schade trotzdem, hätte ein interessantes Gespräch gegeben, die neue Ausrichtung des Projektes usw.

Stattdessen hat sich Andreas Dettloff aus Tahiti angekündigt. Und der, wieder ganz der Gentleman, checkt mit seinem Mietwagen in einem Containerhotel amStadtrand ein (nur nicht zu privat werden...) und hat jede Menge neue Videos Tahitianischer Künstler dabei. So kriegt der Abend eine ganz andere Wendung, und die paar Besucher werden sich vielleicht gefragt haben: Was hat das alles mit diesem Baum zu tun?

Aber hey, dieser Baum stand hier ganz in der Nähe, in einem Dorf bei Frizlar und er wurde vor ca. 1200 Jahren umgehauen von einem Herrn Bonifatius, und so kam das Christentum in meine Heimat.

-A Banyan presentation in the homeland. That must be. Countryboy has
Homesickness sometimes. In the front west, in the Goethe plants there are those
Station 17, former Trafohäu, today club area for some
Kasseler artist and musician. Matthias Schellenberger, the citizen of Berlin
Video artist, with whom I prepare the African journey, has in last
Second called off. Have forgotten why, all the same. Unfortunate nevertheless, would have in
interesting discussion given, the new adjustment of the project etc.
Instead Andreas Dettloff from Tahiti announced itself. And that,
again completely the Gentleman, checkt with its rented car in one
Container hotel amStadtrand (become not too private…) and has
each quantity new videos of Tahitiani artists thereby. Thus the evening kriegt
perhaps completely different idiom, and those few visitor become
asked: What has to do that everything with this tree?

But hey, this tree assisted here close by, in a village
Frizlar and it became before approx. 1200 years umgehauen from a gentleman
Bonifatius, and came in such a way the Christianity into my homeland.