Papeete 24. 1. 2004








Jean Jaques Jouet kommt mit seinen Schülern der Papara Schule zum Workshop.

Fotos from the Papara School

Lange haben sie über einen Beitrag zum Banyan Project nachgedacht. Nun zeigt er das Ergebnis: eine Performance!

Eine Styroporkiste. Die Kids haben ihre Namen darauf verewigt. Fotos davon sehen aus wie moderne Architektur voller Graffitis. Diese Kiste haben sie sorgfältig zerbröselt und in Jean Jaques Hosentaschen gestopft. Jean baut auf dem Boden ein Dreieck aus Scharzlicht-Neonlampen auf. Er stellt sich in die Mitte und entleert die Taschen. Styroporchaos im Neondreieck. Dann startet er 2 Ventilatoren. Die Styroporstücken werden an den Rand der Fläche geblasen. Jean stellt die vVentilatoren ab und entfernt die Neonlampen. Und: verblüffend, eine Landkarte ist entstanden. Der ganze Pazifik, mit dem polynesischen Dreieck Hawaii, New Zealand und die Osterinseln.

Ausgeschlafen hatte ich an diesem Morgen. Fast. Die Haupstrasse ist gnadenlos laut. Woanders würde ich ja umziehen. Aber hier.... Alles ist fast doppelt so teuer wie in Deutschland. Hm.

Wir schaffen es, den TV-Bericht über das Banyan-Project vom Fernseher abzufilmen. Im Hintergrund: Ein Sehr schöner Banyanbaum, mit Juliane Heises Beitrag zum Projekt: eine Banyan-Schärpe.

Am Abend zu Gast bei Gilles Becherel und seiner Familie. Er hat Couscous gemacht, in Erinnerung an seine vielen Reisen in arabische Länder. Wir haben uns viel zu erzählen. Bei Champagner wieder. Verdienen Lehrer in Deutschland eigentlich auch so gut? Haus mit Terasse und Blick hinunter übers Meer nach Moorea, Pool und und.

Gilles hat tolle Projekte gemacht mit seinen Schülern in Frankreich. Er hat sie überall hingeschleppt, zur Biennale, Dokumenta, nach Lyon.

Auch am Tisch ein Sportlehrer Abenteurer mit seiner Frau. Er ist Guinnesbuchrekordträger. Ach ja, da bin ich mit so einem Segelfahrrad durch die Sahara gefahren. Sein letztes Projekt: Zu dritt waren sie mit Windfahrzeugen im Hightech-Outfit in den Anden unterwegs. Gilles zeigt mir einige spacige Fotos. Eine Fernsehdokumentation ist in Arbeit. Nächstes Jahr gehts nach Grenoble zurück. Dem schauen sie mit gemischten Gefühlen entgegen.

AAusgeschlafen. Nearly. The Haupstrasse is merciless loud. Elsewhere I would move. But here.... Everything is nearly twice as expensive as in Germany. TC. We create it, the TV report over the Banyan Project of the television abzufilmen. In the background: A very much of beautiful Banyanbaum, with Juliane Heises contribution to the project: a Banyan Schaerpe. In the evening to guest with Gilles Becherel and its family. It made Couscous, in memory of its many journeys into Arab countries. We have ourselves to tell much. With Champagner again. Do teachers in Germany earn also so actually well? House with Terasse and view down over the sea after Moorea, pool and and. Gilles has mad projects made with its pupils in France. It hang-dragged it everywhere, to the Biennale, Dokumenta, to Lyon. Also at the table a sport teacher adventurer with its wife. It is Guinnesbuchrekordtraeger. Oh, there I drove with so a sail bicycle by the Sahara. Its last project: Too third they were with wind vehicles in the Hightech Outfit in the Anden on the way. Gilles shows me some spacige photos. A television documentation is in work. Next year gehts after Grenoble back. They look with mixed feelings against.