Surama 14. 01. 2008




Wieder eine lange Nacht ohne Strom, die um 7 Uhr abends beginnt und bis 6 Uhr morgens geht. Noch mehr Läusebisse, mein Hintern sieht aus wie ein Streuselkuchen. Wo bleibt das Auto? Da höre ich es kommen. Ein Ruf: "Zehn Minuten!!!" "Ok!" Deutsch? Ach ja, Martin, der Deutsche, ein Mitarbeiter des Bina Hill Institutes.

Fahrt in der Morgendämmerung durch den Regen. Herzlicher Empfang. Bina Hill, was ist das? Eine Schule, ein Verwaltungs-Gebäude, ein paar kleine Wohnhäuser, eine Radiostation. Irgendwie hat das ganze die Atmophäre eines Ferienlagers für Jugendliche.

Bina Hill Institut ist ein Ausbildungs- und Forschungszentrum. Es geht hier um Themen wie Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen, traditionelles Wissen, berufliche und wirtschaftliche Entwicklung. Klasse denke ich.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es gleich an die Arbeit, Stromgenerator läuft allerdings zu unruhig, und der Raum ist zu hell ür die Projektion, ich entscheide mich, wieder alles ohne Technik zu machen, nur die Videokamera biete ich an.

Projekteinführung. Irgendwann dachte ich, die 16 - 20 jährigen Jugendlichen sind eingeschlafen, aber dann gb es doch einige interessierte Blicke, Lacher, Zwischenfragen. Und los gings mit der Bildung der Kleingruppen. "Ja aber was sollen wir denn jetzt machen?"

Es entstehen Remixe der folgenden Arbeiten:

Andreas Dettloff
Tahiti "Ra´auTahiti" Object + Video


Corinne Cimerman
Tahiti "Ora" Painting

Iwayan Suama
Bali Indonesia "Market People" Drawings


Clea T. Waite
Berlin Germany "clim(b)ax" Installation


George Tancredo, Guyana
"Love magic"
object

George Simon, Guyana
"Shamanistic Travel"
Drawing

Schwierig für Schüler, die es anscheint nicht gewohnt sind, Dinge selbst zu entwickeln. Ich kämpfe...

Vier Mädchen hatten angefangen Mr. Suamas Zeichnung so ordentlich wie möglich abzuzeichnen. "Nein..." Erklärungen. Nach einiger Zeit kam ein anderer Schüler mit einer verblüffenden Zeichnung, inspiriert von Clea T. Waite´s "clim(b)ax": eine Leiter, aus der ein Baum wächst.

Another long night without electricity, around 7 o'clock in the evening and begins to 6
O'clock in the morning. Even more Läusebisse, my butt looks like a Streuselkuchen. Where is the car? As I hear it. A reputation: "Ten
Minute! "" Ok! "German? Oh yes, Martin, the Germans, an employee of Bina Hill Institute.

Ride in the morning twilight by the rain. Warm welcome. Bina Hill,
What is it? A school, an administration building, a few small
Residential houses, a radio station. Somehow, the whole atmosphere to a
Holiday camp for youngsters.

Bina Hill Institute is a training and research center. It is here
To issues such as management of natural resources, traditional knowledge,
Professional and economic development. Class I think.

After an extensive breakfast was equal to the work,
Electricity generator runs too restless, and the room is too bright for the governmental
Projection, I decide to return everything without technology to do just
The video camera, I offer.

Project launch. Eventually I thought the 16 to 20 year old youths
Are asleep, but then it gb some interested glances,
Lacher, interim issues. And gings go with the formation of small groups. "Yes
But what should we do now? "

Remixes are made of the following works:

Andreas Dettloff
Tahiti "Ra´auTahiti" Object + Video


Corinne Cimerman
Tahiti "Ora" Painting

Iwayan Suama
Bali Indonesia "Market People" Drawings


Clea T. Waite
Berlin Germany "clim(b)ax" Installation


George Tancredo, Guyana
"Love magic"
object

George Simon, Guyana
"Shamanistic Travel"
Drawing

Difficult for students who are not accustomed anscheint things themselves
. I fight ...

Four girls had begun drawing Mr. Suamas as well as
Be defined. "No ..." Explanations. After some time, an
Other students with a stunning drawing, inspired by Clea T.
Waite's "clim (b) ax" a ladder from a tree grows.