Dzolo 09. 12. 2005





Morgens um 7 Uhr ist Unterrichtsbeginn in der zweiten Schule. Ordentlich aufgereit stehen die Kinder in ihren Uniformen auf dem Schulhof.

Und dann beginnt das Chaos, indem wir erscheinen. Nur eine Schulklasse von 25 Kindern darf teilnehmen. Was für eine Ungerechtigkeit! Und alle anderen gucken durch die Ritzen der Fenster und der Tür hinein. Aber wieder klappt das nicht mit dem Generator, und wieder sind es die alten Medien die helfen, die neuen zu visualisieren. Ein paar Ausschnitte Video zeige ich auf dem Laptop und schon gehts los, die Kleingruppen zu bilden. 9 Gruppen arbeiten an den folgenden Arbeiten:

Natalia Borissova München Germany + Moscow Russia "Hidden Camera" Video + VJ

Josaia Mc Namara
Fiji "Flame..." Drawing


Juliane Heise
Berlin Germany "German Banyan" Object+Fotos


Iwayan Suama
Bali Indonesia "Market People" Drawings


Mahiriki Tangaroa
Cook Islands "Some place to belong"Painting


Matthias Schellenberger
Berlin Germany "Human Art Engine" Video


Andreas Dettloff
Tahiti "Ra´auTahiti" Object + Video


Christine Falk
Berlin Germany "Mrs Porn gives a traditional Thai massage" Photos


Anja Vormann + Gunnar Friel
Düsseldorf Germany "Rose of Jericho" Video


Damo Suzuki
Köln Germany "Damo Suzuki Network" Music


Sanchayan Chakma
Calcutta India "Banyan Song" Song


Am Nachmittag um 15 Uhr findet die grosse Karaokeshow statt. Hier weiss natürlich niemand was das ist, nur einige Erwachsene und ältere Jugendliche haben schon mal davon gehört und das es irgendwas mit Alkohol und Prostituierten zu tun haben muss. Also muss da zunächst mal einiges geklärt werden.

Nachdem der Lehrer und ich im Wechselgesang das
Banyan-Lied von Mr. Sanchayan aus Kalkutta angestimmt haben ist die Stimmung bestens.

Und es gibt zwei Preise zu vergeben für die kreativsten Teilnehmer: ein Transistorradio für die Papierfernsehsprecherin und einen Fussball für das Weiterschnitzen von Birgit Kammerlohrs "Staffel".

Genau das bereue ich allerdings, denn leider endet dies wieder im Streit ums Geld. Der Lehrer will unbedingt den Fotoapparat behalten... Ach Gott, was kostest du die Stunde?

Anyway, ein Mordsspass das Ganze und völlig erschöpft fallen Fola und ich auf die Rücksitze von 2 Mofataxis und dann eingeklemmt in ein Grouptaxi zurück nach Lomé.
xIn the morning at 7 o'clock is beginning of instruction in the second school. Properly aufgereit the children are located in their uniforms on the schoolyard. And then the chaos begins, by appearing. Only one grade of 25 children may participate. Which for an unfairness! And all different look by the cracks of the windows and the door inside. But does not fold again with the generator, and again there is the old media those helps to visualize the new. I show few cutouts a video already loosely on the laptop and gehts to form the small's groups. 9 groups work on the following work(left side):

In the afternoon at 15 o'clock takes place the large Karaokeshow. Here white naturally nobody which that is, only some adults and older young people have already times of it heard and it something with alcohol and prostitute to do must have. Thus there first times some must be clarified. After the teacher and I in the change singing the Banyan song of Mr. Sanchayan from Calcutta angestimmt are the tendency in the best way. And there are two prices too assigned for the most creative participants: a transistor radio for the paper television spokeswoman and a football for the far carving of Birgit Kammerlohrs "relay". I repent exactly however, because this unfortunately ends again in the controversy around the money. The teacher wants absolutely the camera kept... Oh God, which you cost the hour? Anyway, a murder fun the whole and completely exhausted fall Fola and I on the rear seats by 2 Mofataxis and then gotten jammed in a Grouptaxi back after Lomé